Aktuelles aus der Abteilung Archäologie

PS&H (ehemals ByzRes), das Department of Archaeology und die Princeton University veranstalten gemeinsam das jährliche Climate Change and History Research Initiative (CCHRI) Kolloquium 2019, das erstmals interdisziplinäre Projekte zum Thema Klima- und Umweltveränderungen zusammenführen soll, die an zwei verschiedenen "menschlichen Vergangenheiten" arbeiten: Geschichte und Vorgeschichte.

Resilienz, Umweltveränderung und Gesellschaft - Perspektiven aus der Geschichte und Vorgeschichte

PS&H (ehemals ByzRes), das Department of Archaeology und die Princeton University veranstalten gemeinsam das jährliche Climate Change and History Research Initiative (CCHRI) Kolloquium 2019, das erstmals interdisziplinäre Projekte zum Thema Klima- und Umweltveränderungen zusammenführen soll, die an zwei verschiedenen "menschlichen Vergangenheiten" arbeiten: Geschichte und Vorgeschichte. [mehr]
Forscherinnen und Forscher aus vier weltbekannten Institutionen treffen sich in der antiken Stadt Cahokia, um die Faktoren zu diskutieren, die zum Anthropozän führten.

Workshop: Anthropozän. Archäologie der Gegenwart

Forscherinnen und Forscher aus vier weltbekannten Institutionen treffen sich in der antiken Stadt Cahokia, um die Faktoren zu diskutieren, die zum Anthropozän führten. [mehr]
Verfeinerte Techniken zur 2D-Analyse von Wachstumsringen erlauben nun Zugriff auf bisher verborgene Daten des Klimawandel des Meeres. Paläo-ökologische Reaktionen auf diese Veränderungen können erklären, was in Zukunft vom Klimawandel zu erwarten ist.

Umfangreiche Aufzeichnungen von Klimaschwankungen dank Laser-Imaging von Muscheln

Verfeinerte Techniken zur 2D-Analyse von Wachstumsringen erlauben nun Zugriff auf bisher verborgene Daten des Klimawandel des Meeres. Paläo-ökologische Reaktionen auf diese Veränderungen können erklären, was in Zukunft vom Klimawandel zu erwarten ist. [mehr]
Eine neue Studie liefert erstmals direkte Belege für die Jagd auf Baumaffen und andere Kleinsäuger durch den Homo sapiens vor 45.000 Jahren im Regenwald von Sri Lanka.

Die Affenjäger: Die Besiedlung des südasiatischen Regenwaldes ging mit der Jagd auf Affen einher

Eine neue Studie liefert erstmals direkte Belege für die Jagd auf Baumaffen und andere Kleinsäuger durch den Homo sapiens vor 45.000 Jahren im Regenwald von Sri Lanka. [mehr]
Datum & Uhrzeit: 27. Februar, 2019, 15 UhrVortragende: Sabine ReinholdRaum: Villa V14Gastgeber: Abteilung für Archäologie

Distinguished Lecture von Sabine Reinhold: "Bridging Eurasia and the Near East - Recent developments in the archaeology of the Caucasus"

Datum & Uhrzeit: 27. Februar, 2019, 15 Uhr
Vortragende: Sabine Reinhold
Raum: Villa V14
Gastgeber: Abteilung für Archäologie [mehr]
Participants from around the world will attend to learn about the latest cutting-edge techniques in archaeological science.Datum: 20.-31.03.2019Gastgeber: Abteilung Archäologie

International Applications of Archaeological Sciences 2019

Participants from around the world will attend to learn about the latest cutting-edge techniques in archaeological science.
Datum: 20.-31.03.2019
Gastgeber:
Abteilung Archäologie [mehr]
Das Gemeinschaftsprojekt, an dem William Taylor und Nils Vanwezer vom MPI für Menschheitsgeschichte beteiligt sind, untersucht die früheste Vorgeschichte der Mongolei vom Paläolithikum bis zu den ersten Hirtenvölkern der Bronzezeit.

"Mongolian-American Joint Northern Mongolian Archaeology Project" ist Forschungsprojekt des Jahres der Mongolischen Konferenz für Archäologie 2018

Das Gemeinschaftsprojekt, an dem William Taylor und Nils Vanwezer vom MPI für Menschheitsgeschichte beteiligt sind, untersucht die früheste Vorgeschichte der Mongolei vom Paläolithikum bis zu den ersten Hirtenvölkern der Bronzezeit. [mehr]
In einem neuen Video von Latest Thinking beschreibt Michael Petraglia seine Forschung, welche sich mit dem Einsatz von Satellitenbildern zur Identifizierung alter Flüsse und Seen in heutigen Wüstenregionen beschäftigt, und zeigt, dass der moderne Mensch viel früher als bisher angenommen Afrika verlassen hat.

"What New Insights Can Archeology Provide Into Homo sapiens’ Emergence from Africa?"

In einem neuen Video von Latest Thinking beschreibt Michael Petraglia seine Forschung, welche sich mit dem Einsatz von Satellitenbildern zur Identifizierung alter Flüsse und Seen in heutigen Wüstenregionen beschäftigt, und zeigt, dass der moderne Mensch viel früher als bisher angenommen Afrika verlassen hat. [mehr]
Datum: 18-20 February 2019Ort: Haus der Kulturen der Welt, BerlinOrganisiert durch die Abteilung für Archäologie

DA Workshop: Global Markers of the Anthropocene

Datum: 18-20 February 2019
Ort: Haus der Kulturen der Welt, Berlin
Organisiert durch die Abteilung für Archäologie [mehr]
Seit langem wurde angenommen, dass der Tropenwald eine für den Menschen unwirtliche Umgebung darstellt. In einem neuen Video von Latest Thinking erklärt Patrick Roberts, warum er diese Ansicht hinterfragt.

Was können wir lernen, indem wir die erste Besiedlung der tropischen Wälder durch Homo sapiens erforschen?

Seit langem wurde angenommen, dass der Tropenwald eine für den Menschen unwirtliche Umgebung darstellt. In einem neuen Video von Latest Thinking erklärt Patrick Roberts, warum er diese Ansicht hinterfragt. [mehr]
Mehr als 150 neue Datierungen liefern erstmals eine robuste Chronologie der Denisova-Höhle, dem einzigen bekannten Ort weltweit, der zu verschiedenen Menschen von Denisova-Mensch, Neandertaler und modernem Mensch besiedelt war.

Neue Studien belegen weit zurückreichende Geschichte von Denisova-Mensch und Neandertaler in Südsibirien

Mehr als 150 neue Datierungen liefern erstmals eine robuste Chronologie der Denisova-Höhle, dem einzigen bekannten Ort weltweit, der zu verschiedenen Menschen von Denisova-Mensch, Neandertaler und modernem Mensch besiedelt war. [mehr]
Datum und Uhrzeit: 6. Februar 2019, 16:00Speaker: Prof. Dr. Katerina Harvati-PapatheodorouSeminarraum V14Organisator: Michael Petraglia, Abteilung für Archäologie

Distinguished Lecture von Katerina Harvati-Papatheodorou: "Neandertaler und frühe moderne Menschen: Neue Erkenntnisse aus Labor- und Feldforschung"

Datum und Uhrzeit: 6. Februar 2019, 16:00
Speaker: Prof. Dr. Katerina Harvati-Papatheodorou
Seminarraum V14
Organisator: Michael Petraglia, Abteilung für Archäologie [mehr]
Neue Studie vergleicht die regionalen Anpassungen des Homo sapiens und anderer Arten von Homininen, um das Argument zu untermauern, dass unsere Art ökologisch einzigartig ist.

Im Pleistozän besiedelten Hominine unterschiedliche Lebensräume in Südostasien und Ozeanien

Neue Studie vergleicht die regionalen Anpassungen des Homo sapiens und anderer Arten von Homininen, um das Argument zu untermauern, dass unsere Art ökologisch einzigartig ist. [mehr]
Die Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Queensland, Australien, die bereits seit längerem eng mit der Abteilung für Archäologie zusammenarbeitet, hat Nicole Boivin und Michael Petraglia auf Honorarprofessuren berufen.

Honorar-Professuren der Universität Queensland für Nicole Boivin und Michael Petraglia

Die Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Queensland, Australien, die bereits seit längerem eng mit der Abteilung für Archäologie zusammenarbeitet, hat Nicole Boivin und Michael Petraglia auf Honorarprofessuren berufen. [mehr]
Ein neues Buch von Dr. Patrick Roberts, Forschungsgruppenleiter in der Abteilung Archäologie am Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte in Jena, gibt erstmals einen globalen Überblick über die Nutzung und Besiedlung der Tropenwälder durch die Spezies "Homo" seit der Vorgeschichte.

"Tropical Forests in Prehistory, History, and Modernity" – Neues Buch beschreibt Nutzung und Besiedlung der Tropenwälder seit der Vorgeschichte

17. Januar 2019

Ein neues Buch von Dr. Patrick Roberts, Forschungsgruppenleiter in der Abteilung Archäologie am Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte in Jena, gibt erstmals einen globalen Überblick über die Nutzung und Besiedlung der Tropenwälder durch die Spezies "Homo" seit der Vorgeschichte. [mehr]
 
loading content
Zur Redakteursansicht