Schnelleinstieg für

Veranstaltungen

April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12
Vortrag von Michael Richards

von 15:00 bis 16:30 Uhr

13 14 15 16
17 18 19 20 21
Vortrag von Gary Lupyan

von 11:00 bis 12:30 Uhr

22 23
24 25 26 27
Forsche Schüler Tag 2017

von 09:00 bis 13:00 Uhr

28 29 30

Kluge Hunde

Wir erforschen die kognitiven Fähigkeiten von Hunden und suchen Teilnehmer. Alle Studien sind rein beobachtend und werden in spielerischer Weise durchgeführt.

Teilnehmer gesucht

Wir erforschen die kognitiven Fähigkeiten von Hunden und suchen Teilnehmer. Alle Studien sind rein beobachtend und werden in spielerischer Weise durchgeführt. [mehr]

Neueste Publikationen

1.
Grawunder, S.; Uomini, N.; Crockford, C.: Phonetische und korpus-linguistische Methoden bei der Analyse vokaler Kommunikation von freilebenden Schimpansen im Tai National Forest. In: ESSV 2017 – 28th Conference on Electronic Speech Signal Processing March 15 - March 17 2017 Saarland University, Saarbrücken, S. 33 - 40. (2017)
2.
Jäger, G.; List, J.-M.; Safroniev, P.: Using support vector machines and state-of-the-art algorithms for phonetic alignment to identify cognates in multi-lingual wordlists. In: Proceedings of the 15. EACL 2017 Software Demonstrations, Valencia, Spain, April 3-7 2017: Volume 1, Long Papers. (2017)
3.
Taylor, W. T. T.; Jargalan, B.; Lowry, K. B.; Clark, J.; Tuvshinjargal, T.; Bayarsaikhan, J.: A Bayesian chronology for early domestic horse use in the Eastern steppe. Journal of Archaeological Science 81 (1), S. 49 - 59 (2017)

Ein Verzeichnis aller Publikationen des Instituts finden Sie hier.

Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte

Aktuelles

Das MPI-SHH untersützt den March For Science

Unser Institut unterstützt den "March for Science" am 22. April 2017. Treffpunkt in Jena ist um 10 Uhr am UHG. [mehr]

Distinguished Lecturer Seminar Series

Gastvortrag von Michael Richards über den Einsatz von Isotopen zur Erforschung menschlicher Migrationen in der (Vor-)Geschichte. Termin: 12. April, 15.00 Uhr (in englischer Sprache).

Neue Forschungsgruppe

Am 1. April startet CALC, eine neue ERC geförderte Forschungsgruppe zum computergestützten Sprachvergleich. [mehr]

Forsche Schüler Tag 2017

Schüler/innen ab der 8. Klasse aufgepasst: Entdeckt, wie spannend die Menschheitsgeschichte ist! [mehr]

Neue Publikation in Nature

Die Analyse von DNA aus Haarproben der Ureinwohner Australiens unterstreicht ihre einzigartige kulturelle und spirituelle Bindung an ihr Land.

Distinguished Lecturer Seminar Series

Gastvortrag am 15.3. von Nick Patterson über die genetische Herkunft der heutigen Bevölkerung Indiens (in englischer Sprache)

Institutsprofil

Das Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte (MPI- SHH) in Jena wurde 2014 im Bestreben gegründet, grund- legende Fragen der menschlichen Evolution und Geschichte seit der Steinzeit zu erforschen. Mit seinen drei interdisziplinären Abteilungen – der Abteilung für Archäo- genetik (Direktor Johannes Krause), der Abteilung für Archäologie (Direktorin Nicole Boivin) sowie der Abteilung für Sprach- und Kulturevolution (Direktor Russell Gray) – verfolgt das Institut eine dezidiert integrierende Wissen- schaft der Menschheitsgeschichte, die den traditionellen Graben zwischen Natur- und Geisteswissenschaften über- windet. Das MPI-SHH versammelt internationale Expertinnen und Experten der Paläogenetik, Proteom-forschung, Bioinformatik, Anthropologie, Archäologie, Geschichte und der quantitativen Linguistik, um ein bisher nie dagewesenes Spektrum an Methoden, Zugriffen und Datensätzen zur Erforschung der großen Themen der Menschheitsgeschichte zu erschließen und miteinander zu kombinieren. Unter Anwendung modernster analytischer Verfahren und Technologien werden insbesondere folgende Themen beforscht:

  • die Besiedlungsgeschichte der Welt, Migrationen und genetische Mischungen
  • die Ausbreitung und Entwicklung von Infektionskrankheiten und mit dem Menschen assoziierten Mikroorganismen
  • die Auswirkungen von Klima- und Umweltveränderungen auf die menschliche Existenz in unterschiedlichen Regionen der Welt
  • das Einwirken des Menschen auf den Lebensraum
  • das Entstehen früher Formen globaler Handelsbeziehungen
  • die Verbreitung und Ausdifferenzierung von Sprachen, Kulturen und gesellschaftlichen Praktiken
  • die Ko-Evolution von Genen und Kultur
Mit der Errichtung des Max-Planck-Instituts für Menschheits-geschichte wird eine lange Tradition phylogenetischer und evolutionärer Forschung in Jena wiederbelebt [mehr].
 
loading content