Pressemitteilungen 2016

Die Geowissenschaft hat das "Zeitalter des Menschen" ausgerufen – jetzt fordern Sozialwissenschaftler eine breite und interdisziplinäre Diskussion mehr

"Das Erbe der Milchbakterien"

15. November 2016

Jahresspendenprojekt 2017 der MPG geht an Jessica Hendy und Christina Warinner mehr

Genetische Evidenz stellt etabliertes Besiedlungsmodell in Frage. mehr

Wörter sind kein Zufall

12. September 2016

Für viele Begriffe werden auch in nicht-verwandten Sprachen bestimmte Laute bevorzugt oder vermieden mehr

Erste komplette Rekonstruktion des frühmittelalterlichen Pathogen Genoms aus Bayrischen Skeletten mehr

Die Jagd nach Kriegsbeute auf den Philippinen hat versteckte Bedeutungen. mehr

Steinzeitliches Getreide aus dem Fruchtbaren Halbmond – Älteses bislang entschlüsseltes Pflanzengenom mehr

D-PLACE vereint einen bislang breit gestreuten Bestand an Informationen über mehr als 1400 Gesellschaften und eröffnet damit neue Möglichkeiten für interkulturelle Analysen. mehr

Neue Erkenntnisse aus den archäologischen Funden der Troisième Höhle in Goyet (Belgien), die vor fast 150 Jahren geborgen wurden. mehr

Ein einzelner Stamm des Pestbakteriums Yersinia pestis hat zum Ausbruch mehrerer historischer und neuzeitlicher Pestepidemien rund um den Globus geführt. mehr

Vom Menschen unberührte  Landschaften gibt es nirgendwo mehr auf der Erde, ... mehr

Nutzpflanzen belegen Besiedlung Madagaskars aus Südostasien mehr

Forscherteam belegt bewegte Geschichte Europas vor und während der letzten Eiszeit mehr

Wie Menschenopfer dazu beitrugen, hierarchische Gesellschaften aufzubauen mehr

Forscher finden Unterschiede zwischen Jäger- und Sammlerkulturen und bäuerlich lebenden Volksgruppen mehr

Die Analyse von fast 100 prä-kolumbischen Amerikanern belegt den verheerenden Einfluss der europäischen Kolonisation auf diese Bevölkerungsgruppen und bietet neue Erkenntnisse zur Besiedlungsgeschichte der amerikanischen Kontinente. Wolfgang Haak, seit Sommer 2015 Gruppenleiter am MPI für Menschheitsgeschichte, war führender Autor der Studie eines internationalen Forschungsteams. Lesen Sie hier die Pressemitteilung der Universität von Adelaide, Australien (in englischer Sprache). mehr

Wissenschaftler untersuchen den Einfluss von Klimawandel und menschlicher Aktivität auf die lokale Ausrottung großer Säugetiere auf Sansibar mehr

Genetische Analysen werfen neues Licht auf europäische Bevölkerungsgeschichte mehr

Historischer Krankheitserreger überdauerte mehr als 4 Jahrhunderte in Europa mehr

Die genetische Herkunft der Bevölkerung Großbritanniens ist durch eine Reihe von Migrationswellen geprägt, zu denen auch die angelsächsische Einwanderung zwischen dem 5. und 7. Jahrhundert unserer Zeitrechnung zählt. Die genaue zeitliche Abfolge dieser Wanderungsbewegungen sowie die Integration und genetische Vermischung von Angelsachsen und angestammter Bevölkerung sind Gegenstand einer langjährigen Debatte in Geschichtsforschung und Archäologie. Kürzlich geborgene Skelette, die in die späte Eisenzeit und die angelsächsische Periode datiert wurden, und eine neu entwickelten Methode („rarecoal“) zur Identifizierung auch kleinster genetischer Varianzen erlaubten nun, diese Fragen mit Hilfe der Genomforschung zu lösen? Stephan Schiffels und Wolfgang Haak, seit Mitte 2015 Gruppenleiter am MPI für Menschheitsgeschichte, waren führend an der Studie beteiligt. Lesen Sie hier die Pressemitteilung des Wellcome Trust Sanger Institute, Cambridge, UK (in englischer Sprache). mehr

Forscher entschlüsseln Helicobacter pylori Genom des Ötzi – neue Fragen zu frühen europäischen Wanderungsbewegungen mehr

Zur Redakteursansicht