Media Contacts

Anne Gibson
Tel.: +49 (0)3641 686-950
Petra Mader

Tel.: +49 (0)3641 686-960
Email: presse@shh.mpg.de

Natalie Uomini erhält Templeton World Charity Foundation-Grant

Ihr Projekt "Teaching in wild New Caledonian crows" (Unterrichten bei wilden Neukaledonischen Krähen) untersucht die Faktoren, welche die Entstehung und Entwicklung des Unterrichtens beeinflussen.

Natalie Uomini wurde kürzlich mit von Templeton World Charity Foundation, Inc. (TWCF) mit einem Forschungszuschuss für ihr Projekt "Teaching in wild New Caledonian crows" (Unterrichten bei wilden Neukaledonischen Krähen) ausgezeichnet.

Intelligenz ist wie eine Brombeerpflanze: ein Netzwerk von Wurzeln, die im Verborgenen schlummern und an unerwarteten Stellen auftauchen können, wenn die Bedingungen stimmen. In der Evolution können ähnliche Formen von Intelligenz in unterschiedlichen Umgebungen auftauchen. Es gibt nicht nur eine Art von Intelligenz. Vielmehr manifestiert es sich in einer Reihe von Verhaltensweisen, die je nach Tier und Situation variieren. Wie die weitverzweigten Brombeersprossen taucht "Unterrichtsverhalten" nur bei einigen wenigen Tierarten auf, die durch die Evolution weit voneinander entfernt waren. Die aktuelle offene Frage in der Evolutionswissenschaft ist daher: Welche Faktoren lösen die konvergente Entwicklung des Unterrichtens aus?

Dr. Uomini geht davon aus, dass sich unterrichtendes Verhalten entwickelt, wenn Überlebensfähigkeiten schwer zu erlernen sind. Ein gutes Beispiel für unterrichtendes Verhalten im Tierreich sind wilde Neukaledonische Krähen. Mit einer Kombination aus bewährten Feldexperimenten und von ihr entwickelten neuartigen Feldmethoden wird Dr. Uomini alle möglichen Unterrichtssituationen in einer Gruppe von Krähen, die in einem Wald von Neukaledonien leben, mit Video- und Audioaufnahmen in hoher Qualität dokumentieren.

Dieses Projekt wird Schlüsseldaten liefern, um zu verstehen, welche Faktoren die Entwicklung von Unterricht in der Natur beeinflussen. Die Ergebnisse werden der Untersuchung der kognitiven Evolution des Menschen eine artenübergreifende Perspektive hinzufügen. Die Fallstudie wird die Identifizierung von unterrichtendem Verhalten bei anderen Arten anregen und wiederum den Anwendungsbereich der Forschung auf nicht-menschliche Intelligenz erweitern.

Über die Templeton World Charity Foundation

Templeton World Charity Foundation, Inc. (TWCF) ist eine globale Stiftung mit Hauptsitz in Nassau auf den Bahamas und über 130 Projekten in 30 Ländern. Ziel der Stiftung ist es, wissenschaftliche Durchbrüche und praktische Hilfsmittel für die Suche nach Sinn, Zweck und Wahrheit bereitzustellen.

 
loading content
Zur Redakteursansicht