Schon vor 700.000 Jahren siedelten auf den Philippinen Menschen

Ein internationales Forschungsteam, unter der Leitung von Dr Thomas Ingicco vom Museum national d’Histoire naturelle in Frankreich, hat die bislang ältesten Nachweise für die Besiedlung der Phillipinen durch Homini entdeckt. Der in Nature veröffentlichen Studie zufolge, wurden diese Funde, welche an der Ausgrabungsstätte von Kalinga entdeckt wurden (Rizal Gemeinde, Kalinga Provinz, Insel Luzon), auf ein Alter von 70.000 Jahren geschätzt.

Für weitere Informationen bitte zur englischsprachigen Seite wechseln.

2. Mai 2018

Diese Nashornknochen wurden auf der archäologischen Ausgrabungsstätte in Kalinga gefunden und weisen Schlachtungsspuren auf.

 

Zur Redakteursansicht