Hinweise auf dauerhafte Waldnutzung der Indigenen Bevölkerung im historischen Sri Lanka

25. April 2018

In Zuge der Repatriierung von Gebeinen hat ein Forschungsteam in enger Zusammenarbeit mit den Stammesältesten der Wanniyalaeto (Vedda) in Sri Lanka neue Erkenntnisse über die indigenen Jäger und Sammler gewinnen können. Während manche argrikulturelle Ressourcen und Handelsbeziehungen mit Farmern und kolonialen Machtstrukturen nutzten, zogen es andere vor weiterhin eine Subsistenzwirtschaft zu betreiben, welche auf Tropenwaldressourcen basierte und noch bis ins 19. Jahrhundert reichte.

Für weitere Informationen bitte zur englischen Version wechseln.

Blick von der antiken Stadt Polonnaurwa in Sri Lankas tropischen Trockenwald.

Zur Redakteursansicht