Florian Ott

Florian Ott
Florian Ott
Abteilung Archäologie

Telefon: +49 3641 686-720

Forschungsinteressen

Florian Ott hat sich auf die Bearbeitung von Seesedimenten als Klimaarchive zur Untersuchung natürlicher Klimavariabilität spezialisiert.  Ein besonderer Fokus sind dabei die Auswirkungen abrupter Klimaänderungen und deren Einfluss auf den menschlichen Lebensraum. Für die Beantwortung von Forschungsfragen bearbeitet er folgende Themen:

  • Jahresgeschichtete (warvierte) Seesedimente als kontinuierliche, saisonal auflösende Umwelt- und Klimaarchive
  • Kombination von Datierungsmethoden mit Bayesschen Statistikverfahren zur robusten Alterskontrolle (Warvenchronologie, Tephrochronologie, 14-C Datierungen)
  • Verbindung von Sedimentologie (z.B. Mikrofazies-Analyse) und Geochemie (µ-XRF, stabile Isotope)
  • Monitoring von rezenten sedimentologischen, limnologischen und hydrologischen Prozessen in Seen und Seeeinzugsgebieten

Als Wissenschaftler im Department für Archäologie am Max Planck Institut für Menschheitsgeschichte in Jena arbeitet er an Paläoseesedimenten aus Saudi Arabien im Rahmen des Palaeodeserts Projektes. Dabei werden sedimentologische, geochemische und geochronologische Analysen kombiniert, die zu einer umfassenden Klima- und Umweltrekonstruktion beitragen. Diese Geoarchive werden in weiteren Arbeitsschritten mit den archäologischen Funden kombiniert, um ein detailliertes Bild vergangener Mensch-Umwelt-Beziehungen zu erlangen.


Vita

Florian Ott erhielt ein Diplom in Physischer Geographie an der Universität Greifswald in 2011. Er war zwischen 2011 und 2016 am GeoForschungsZentrum Potsdam in der Sektion „Klimadynamik und Landschaftsentwicklung“ tätig. Dort arbeitete er an jahresgeschichteten Sedimenten verschiedener Seen in Europa. Schwerpunkt dieser Arbeiten war eine zeitlich hochauflösende (saisonal) und umfassende Klima- und Umweltrekonstruktion im Rahmen der Projekte ICLEA (Virtuelles Institut zur Integrierten Klima- und Landschaftsentwicklungsgeschichte) und REKLIM (Regionale Klimaänderungen).

 
loading content
Zur Redakteursansicht