Dr. Susanne Maria Michaelis

Dr. Susanne Maria Michaelis
Dr. Susanne Maria Michaelis
Abt. Sprach- und Kulturevolution

Telefon: +49 3641 686-835
Raum: 113

Forschungsinteressen

Susanne Maria Michaelis' Forschungsinteressen liegen vor allem in der Typologie von Kreolsprachen, im Sprachkontakt und im Sprachwandel. Sie hat zunächst einschlägige Arbeiten zum Seychellen-Kreol, einer französich-basierten Kreolsprache des Indischen Ozeans, vorgelegt (Temps et aspect en créole seychellois, 1993; Komplexe Syntax im Seychellen-Kreol, 1994), bevor sie sich als eine der vier Mitherausgeberinnen des Atlas of Pidgin and Creole Language Structures (APiCS, OUP 2013) der weltweit vergleichenden Kreolistik zugewandt hat. Hier geht es vor allem um das Aufdecken systematischer grammatischer Einflüsse der jeweiligen Ausgangsspachen vor dem Hintergrund der weltweiten Sprachenvielfalt. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit bilden funktionale Adaptationsprozesse in Kreolsprachen (Haspelmath & Michaelis 2017). Sie arbeitet auch zu Sprachkontaktphänomenen in Sign languages mit Ulrike Zeshan (International Institute for Sign Languages and Deaf Studies, Preston).


Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Haspelmath, Martin & Michaelis, Susanne Maria. 2017. Analytic and synthetic: Typological change in varieties of European languages. In: Buchstaller, Isabelle & Siebenhaar, Beat (eds). Language Variation – European Perspectives VI: Selected papers from the 8th International Conference on Language Variation in Europe (ICLaVE 8), Leipzig 2015. Amsterdam: Benjamin
  • Michaelis, Susanne Maria, Maurer, Philippe, Haspelmath, Martin & Huber, Magnus (eds.). 2013a. The Atlas of Pidgin and Creole Language Structures. Oxford: Oxford University Press.
  • Michaelis, Susanne Maria, Maurer, Philippe, Haspelmath, Martin & Huber, Magnus (eds.). 2013b. The Survey of Pidgin and Creole Languages, Volumes 1-3. Oxford: Oxford University Press.
  • Michaelis, Susanne Maria & Maurer, Philippe & Haspelmath, Martin & Huber, Magnus (Eds.). 2013c. The Atlas of Pidgin and Creole Language Structures Online. Leipzig: Max Planck Institute for        Evolutionary Anthropology. (apics-online.info)

Vita

Susanne Maria Michaelis studierte in Bonn, Poitiers und Freiburg und wurde 1991 an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg promoviert. Danach hat sie längere Zeit an der Universität Bamberg gearbeitet, bevor sie 1998 an das Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig ging. Seit 2015 arbeitet sie an der Universität Leipzig im Rahmen eines von Martin Haspelmath geleiteten ERC-Projekts zu Grammatischen Universalien.

 
loading content
Zur Redakteursansicht