Kontakt und Bewerbung

Dr. Beate Kerpen
Dr. Beate Kerpen
Telefon: +49 (0) 3641 686-601
Raum: 031

Leitung der Bibliothek (w/m/d) in Vollzeit

Das Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte in Jena (MPI-SHH) wurde 2014 gegründet und ist ein wachsendes, hochgradig dynamisches und internationales Forschungsinstitut. Aktuell besteht das MPI-SHH aus drei wissenschaftlichen Abteilungen (Archäologie, Archäogenetik, Linguistik und Kulturevolution) sowie mehreren unabhängigen Forschungsgruppen, deren Arbeit sich an der Schnittstelle von Geistes- und Naturwissenschaften bewegt.  

Die wissenschaftliche Bibliothek des Instituts ist eine zentrale Serviceeinrichtung mit einem Bestand von derzeit ca. 20.500 Büchern und einem umfangreichen Angebot an elektronischen Informationsressourcen. Sie muss den vielfältigen Bedarfen unserer interdisziplinär arbeitenden Forscherinnen und Forscher gerecht werden – meistens in der Arbeitssprache Englisch. Neben bibliothekarischen Diensten wie der Pflege und Erweiterung des Bestandes, der Beschaffung von Literatur oder der systematischen Dokumentation, Verwaltung und bibliometrischen Auswertung aller Institutspublikationen mittels des MPG Repositoriums steht unsere Bibliothek auch vor der Herausforderung, auf neuere Entwicklungen im Publikationswesen (e-books, Open Access usw.), im digitalen Informationsmanagement, im elektronischen Lizenz- und Forschungsdaten-management u.a. zu reagieren.

Für die fachliche Leitung und strategische Weiterentwicklung unserer Institutsbibliothek suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt und bis spätestens zum 01. April 2019 eine

Leitung der Bibliothek (w/m/d) in Vollzeit

mit Schwerpunkt auf digitalen Informationsdiensten und sehr guten Englischkenntnissen.

Als BibliotheksleiterIn gehören Sie der Wissenschaftliche Services Gruppe am MPI-SHH an und arbeiten direkt mit der Forschungskoordinatorin und der Institutsleitung zusammen, um die bibliothekarische Serviceinfrastruktur für die Forschenden kontinuierlich zu verbessern und weiter auszubauen. Mit Ihrer bibliothekarischen Fachkollegin, deren Schwerpunkt insbesondere auf Katalogisierung und Erwerbung liegen soll, arbeiten Sie eng und kollegial zusammen. Sie verantworten gegenüber der Institutsleitung und der Gruppenleiterin die Mittelverwendung und Projektplanung der Bibliothek und sind insbesondere auch für digitale Informationsdienste zuständig. Sie suchen aktiv den Kontakt zu unseren internationalen Forschenden und den wissenschaftlichen Fachabteilungen und freuen sich darauf, neue Entwicklungen und strategische Veränderungen am Institut anzustoßen und mit Engagement für deren Implementierung zu werben. 

Ihre Aufgaben:

-      Fachliche und organisatorische Leitung der Bibliothek inklusive der Finanzplanung in Zusammenarbeit mit dem Institutsmanagement

-      Konzeptionelle und strategische Weiterentwicklung der Bibliothek unter Berücksichtigung technischer Entwicklungen und neuer Nutzungsstrategien sowie im Hinblick auf institutsspezifische Nutzerwünsche und –anfragen, etwa im Bereich des Forschungsdatenmanagements

-      Vernetzung der Bibliothek mit anderen Bibliotheken (der MPG und darüber hinaus) sowie der Max Planck Digital Library; enge Zusammenarbeit mit anderen Fachabteilungen des Instituts (Forschungskoordination, Drittmittelkoordination, Presse, IMPRS) sowie der Institutsleitung

-      Erschließung neuer Fachinformationssysteme und Services

-      Management und Bereitstellung elektronischer Informationsdienste

-      Erstellung wissenschaftlicher Publikationsanalysen für Berichterstattungen

-      Englischsprachige Beratung und Schulung der Forschenden

-      Unterstützung beim Bestandsaufbau und dessen Erschließung

-      Gesamtverantwortung für die fachbibliothekarischen Tätigkeiten sowie Mitarbeit bei der täglichen Aufgabenerfüllung in der Bibliothek

-      Systembibliothekarische Betreuung des Bibliothekssystems (Aleph)

-      Lokale Verwaltung und Pflege des Publikationsrepositoriums MPG-PuRe, einschließlich Überprüfung der Freigabe mittels Open Access

 

Ihr Profil:

-      Sie verfügen über einen Studien- oder Fachhochschulabschluss als Bibliotheks- und Informationsmanager/in, Diplom-Bibliothekar/in mit nachweislichem Schwerpunkt auf oder Erfahrung mit digitalen Informationsdiensten oder eine vergleichbare Qualifikation für das Bibliotheks- und Informationswesen

-      Sie sprechen gut bis sehr gut Englisch und genießen den Kontakt zu internationalen Forschenden

-      Sie haben idealer Weise bereits Erfahrung im Beruf sammeln können, bestenfalls in einer leitenden Position

-      Sie besitzen interkulturelle Kompetenz und fühlen sich nicht fremd in digitalen, datenlastigen Bibliothekswelten

-      Sie haben Freude an der Vermittlung von Informationskompetenz

-      Sie kennen die bibliothekarischen Regelwerke und Bibliotheksverwaltungssysteme und sind mit Open Access Regelungen vertraut

-      Sie sind digital versiert und haben Kenntnisse im Management von Metadaten und Lizenzen

-      Sie besitzen ein hohes Maß an Eigeninitiative und Engagement

-      Sie arbeiten gerne im Team und besitzen eine ausgeprägte Kommunikationskompetenz

-      Sie suchen Herausforderungen und haben Freude daran, Neues zu erlernen

Was wir bieten:

Wir bieten eine Vollzeit-Stelle, befristet zunächst für zwei Jahre, mit der Möglichkeit auf Entfristung. Die Vergütung erfolgt gemäß Qualifikation nach den Bestimmungen des TvöD Bund bis maximal zur Entgeltgruppe 12. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Ihre Bewerbung:

Ihre Bewerbungsunterlagen sollen aussagekräftig sein und bestehen aus:

-      einem kurzen Anschreiben auf Englisch, in dem Sie Ihre Motivation und Eignung für die ausgeschriebene Stelle darlegen

-      einer Darstellung (auf maximal einer Seite), wie Sie das Thema „Bibliotheken im digitalen Wandel“ sehen, was Ihnen hierbei zentral erscheint und wie Sie sich eine Umsetzung digitaler Strategien bei uns am Institut vorstellen würden

-      ihrem tabellarischen Lebenslauf (Englisch oder Deutsch)

-      relevanten Zeugnisse und Referenzen

Bitte packen Sie alle Dokumente in einer einzigen PDF Datei und laden diese auf folgendem Link für uns hoch:

https://s-lotus.gwdg.de/mpg/mjws/perso/shh_s010.nsf/application

Bewerbungsschluss ist der 27. Januar 2019. Die Interviews finden voraussichtlich in der ersten Februarwoche 2019 statt.  

Für Rückfragen zur ausgeschriebenen Stelle kontaktieren Sie bitte Dr. Beate Kerpen (kerpen@shh.mpg.de).

 
loading content
Zur Redakteursansicht