Kontakt

Tel.:+49 (0) 3641 686-701Fax: +49 (0) 3641 686-710E-Mail: weinzierl@shh.mpg.de

Irene Weinzierl, M.A.
Administrator

Tel.:
+49 (0) 3641 686-701
Fax:
+49 (0) 3641 686-710
E-Mail:
weinzierl@shh.mpg.de

Nachrichten aus der Abteilung Archäologie

Stable isotope research group of the MPI-SHH provides recommendations on terminology, methodology, data handling, and reporting when developing and reviewing stable isotope applications in archaeology.

"Aufruf an alle Archäologen"

Stable isotope research group of the MPI-SHH provides recommendations on terminology, methodology, data handling, and reporting when developing and reviewing stable isotope applications in archaeology. [mehr]
Mr. Rajachandran Madhan and researchers discussed ongoing projects in India and possibilities for future collaborations.

Besuch des Beraters für Wissenschaft und Technologie der indischen Botschaft in Deutschland

Mr. Rajachandran Madhan and researchers discussed ongoing projects in India and possibilities for future collaborations. [mehr]
Dr. Yang, whose research areas include Paleolithic East Asia, lithic techniques and raw material sourcing, is a researcher at the Chinese Academy of Sciences.

Dr. Shixia Yang hat ein Humboldt-Forschungsstipendium erhalten

Dr. Yang, whose research areas include Paleolithic East Asia, lithic techniques and raw material sourcing, is a researcher at the Chinese Academy of Sciences. [mehr]
Max Planck Institute for the Science of Human History is in the news as part of a team exploring Catholic pilgrimage in Medieval Spain.

Catholic Pilgrimage in Medieval Spain

Max Planck Institute for the Science of Human History is in the news as part of a team exploring Catholic pilgrimage in Medieval Spain. [mehr]
Technologische Fortschritte und multidisziplinäre Forschungsansätze verändern unser Verständnis davon, wann und wie der moderne Mensch Afrika verließ - und wen er auf seinem Weg getroffen hat.

Neue Erkenntnisse zur Ausbreitung des modernen Menschen in Eurasien

Technologische Fortschritte und multidisziplinäre Forschungsansätze verändern unser Verständnis davon, wann und wie der moderne Mensch Afrika verließ - und wen er auf seinem Weg getroffen hat. [mehr]
Dieser Workshop bringt verschiedene in Südasien arbeitende Spezialisten zusammen, um Ergebnisse zu teilen und einen interdisziplinären Ansatz zu ermöglichen, um so die Vergangenheit dieser vielfältigen "Kreuzungen" der Region aufzudecken. Datum: 15. Dez., 9:00-18:00  Gastgeber: Abteilung für Archäologie  Organisatorin: Ayushi Nayak (nayak@shh.mpg.de)

Crossroads: Multidisciplinary investigations of South Asia's past

Dieser Workshop bringt verschiedene in Südasien arbeitende Spezialisten zusammen, um Ergebnisse zu teilen und einen interdisziplinären Ansatz zu ermöglichen, um so die Vergangenheit dieser vielfältigen "Kreuzungen" der Region aufzudecken.
Datum: 15. Dez., 9:00-18:00
Gastgeber: Abteilung für Archäologie
Organisatorin: Ayushi Nayak (nayak@shh.mpg.de) [mehr]
Das MPI-SHH Malbuch "Abenteuer in der Archäologie", das erstmals auf der Langen Nacht der Wissenschaften vorgestellt wurde, steht jetzt in drei Sprachen zum Download bereit - weitere Übersetzungen folgen! DeutschEnglisch/EnglishSpanisch/Español

"Abenteuer in der Archäologie!"

Das MPI-SHH Malbuch "Abenteuer in der Archäologie", das erstmals auf der Langen Nacht der Wissenschaften vorgestellt wurde, steht jetzt in drei Sprachen zum Download bereit - weitere Übersetzungen folgen!
Deutsch
Englisch/English
Spanisch/Español
Forscher des MPI-SHH haben die vielleicht ältesten Bilder von Hunden gefunden, von denen einige sogar mit Leinen abgebildet sind. Die ursprüngliche Studie, die im Journal of Anthropolical Archaeology veröffentlicht wurde, wird im Science Magazine (mit dazugehörigem Video) beschrieben.

Pre-Neolithic evidence for dog-assisted hunting strategies in Arabia

Forscher des MPI-SHH haben die vielleicht ältesten Bilder von Hunden gefunden, von denen einige sogar mit Leinen abgebildet sind. Die ursprüngliche Studie, die im Journal of Anthropolical Archaeology veröffentlicht wurde, wird im Science Magazine (mit dazugehörigem Video) beschrieben.

Alicia Ventresca Miller is co-editor of this new edited volume, which brings together the latest studies using heavy and light stable isotopic analyses of humans and animals to investigate pastoralist diets, movement, and animal management strategies.

Neues Buch: Isotopic Investigations of Pastoralism in Prehistory

Alicia Ventresca Miller is co-editor of this new edited volume, which brings together the latest studies using heavy and light stable isotopic analyses of humans and animals to investigate pastoralist diets, movement, and animal management strategies. [mehr]
Das Projekt unter der Leitung von Michael Petraglia erhält den Dr. Abdul Rahman Al Ansari-Preis für Verdienste um die Altertümer des Königreich Saudi Arabiens in der Kategie Pionierleistungen einer Nicht-saudischen Gruppe [mehr | in Englisch]

Green Arabia-Projekt ausgezeichnet

Das Projekt unter der Leitung von Michael Petraglia erhält den Dr. Abdul Rahman Al Ansari-Preis für Verdienste um die Altertümer des Königreich Saudi Arabiens in der Kategie Pionierleistungen einer Nicht-saudischen Gruppe [mehr | in Englisch] [mehr]
Exploring the long durée of Central Asian prehistory through cross-disciplinary approaches and methodologies. Nov. 7, 2017.

DA Workshop: Telescopic and Microscopic Visions of Central Asian Prehistory

Exploring the long durée of Central Asian prehistory through cross-disciplinary approaches and methodologies. Nov. 7, 2017. [mehr]
Article in the Guardian by postdoctoral researcher William Taylor discusses the problems currently faced in Mongolia due looting of archaeological sites. Mongolia’s cold, dry climate can result in incredible archaeological finds, but a harsh economic downturn means looting has risen to disastrous levels.

Beyond Genghis Khan: how looting threatens to erase Mongolia's history

Article in the Guardian by postdoctoral researcher William Taylor discusses the problems currently faced in Mongolia due looting of archaeological sites. Mongolia’s cold, dry climate can result in incredible archaeological finds, but a harsh economic downturn means looting has risen to disastrous levels. [mehr]
This workshop aims to explore the ways in which new and innovative multidisciplinary approaches can reveal how specific opportunities and obstacles shaped the spread of peoples, plants, and animals in Holocene eastern Africa.

Eastern Africa Workshop - Multidisciplinary approaches to investigating the spread of peoples, plants and animals in Holocene Eastern Africa

This workshop aims to explore the ways in which new and innovative multidisciplinary approaches can reveal how specific opportunities and obstacles shaped the spread of peoples, plants, and animals in Holocene eastern Africa. [mehr]
Distinguished Lecturer Seminar Series25. Oktober 2017, 15:30Gastgeber: Abteilung Archäologie

Diane Gifford-Gonzalez: Epizoötic Challenges to Pastoral Expansion in Africa: Minding the “Bovine Gap”

Distinguished Lecturer Seminar Series
25. Oktober 2017, 15:30
Gastgeber: Abteilung Archäologie [mehr]
Genetische Untersuchungen weisen ausgestorbene menschliche Populationen und überraschende Verwandtschaftsverhältnisse auf dem afrikanischen Kontinent nach – Neue Einblicke in Afrikas komplexe Besiedlungsgeschichte und die Ko-Evolution von Mensch und Kultur.

Erste großangelegte Genomstudie prähistorischer Skelette aus Afrika liefert neue Erkenntnisse über Bevölkerungsgeschichte des Kontinents

Genetische Untersuchungen weisen ausgestorbene menschliche Populationen und überraschende Verwandtschaftsverhältnisse auf dem afrikanischen Kontinent nach – Neue Einblicke in Afrikas komplexe Besiedlungsgeschichte und die Ko-Evolution von Mensch und Kultur. [mehr]
Max Planck Society Research Grant awarded to project led by Dr. Patrick Roberts to use tree DNA and chronological profiling to reconstruct prehistoric human rainforest disturbance.

A living archaeology in the Amazonian rainforest

Max Planck Society Research Grant awarded to project led by Dr. Patrick Roberts to use tree DNA and chronological profiling to reconstruct prehistoric human rainforest disturbance. [mehr]
IsoArcH (www.isoarch.eu)  ist eine neue frei zugängliche und gemeinschaftliche Isotopen-Datenbank für bioarchäologische Proben (menschliche, tierische, pflanzlische und organische Überreste) der griechisch-römischen Epoche und angrenzender Zeiten.

IsoArcH.eu: New open-access database for bioarchaeological samples

IsoArcH (www.isoarch.eu ist eine neue frei zugängliche und gemeinschaftliche Isotopen-Datenbank für bioarchäologische Proben (menschliche, tierische, pflanzlische und organische Überreste) der griechisch-römischen Epoche und angrenzender Zeiten. [mehr]
Agreement will facilitate strong research cooperations between the two institutions.

Memorandum of Understanding signed with National Museums of Kenya

Agreement will facilitate strong research cooperations between the two institutions. [mehr]
“A transect of environmental variability across South Asia and its influence on Late Pleistocene human innovation and occupation,” examines climate change as a driver of evolution and innovation.

Review of Pleistocene climates and environments across South Asia documents different tempos of human technological innovation

“A transect of environmental variability across South Asia and its influence on Late Pleistocene human innovation and occupation,” examines climate change as a driver of evolution and innovation.

New technologies provide evidence in the debate on when and how Asian fauna was introduced to Africa.

Early Indian Ocean trade routes bring chicken, black rat to eastern Africa

New technologies provide evidence in the debate on when and how Asian fauna was introduced to Africa. [mehr]
Interdisciplinary research on Quaternary climate and environmental changes and their effects on human dispersals based on sediment cores from the Jubbah palaeolake basin (Saudi Arabia). Organized by Florian Ott and Michael Petraglia. 31. August - 1. September, 2017

DA Workshop: Green Arabia Drilling

Interdisciplinary research on Quaternary climate and environmental changes and their effects on human dispersals based on sediment cores from the Jubbah palaeolake basin (Saudi Arabia).
Organized by Florian Ott and Michael Petraglia.
31. August - 1. September, 2017
Distinguished Lecturer Seminar Series16. August, 2017, 15:00Gastgeber: Abteilung Archäologie

Oliver Craig: "Millet Agriculture, Material Culture and Organic Residue Analysis”

Distinguished Lecturer Seminar Series
16. August, 2017, 15:00
Gastgeber: Abteilung Archäologie [mehr]
In einem Holzbehälter, der 2012 in den Berner Alpen gefunden wurde, hat eine Forscherin vom Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte gemeinsam mit einem internationalen Forschungsteam Überreste früher Weizensorten aus der Bronzezeit entdeckt.

Seltener Weizenfund in bronzezeitlicher Lunch-Box

In einem Holzbehälter, der 2012 in den Berner Alpen gefunden wurde, hat eine Forscherin vom Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte gemeinsam mit einem internationalen Forschungsteam Überreste früher Weizensorten aus der Bronzezeit entdeckt.

Eine neue Studie erforscht die Domestifizierung der Katze mithilfe alter DNA. Demnach erfolgte die Domestifizierung in zwei großen Wellen, die ihre Spur im Erbgut unserer modernen Hauskatze hinterlassen haben. Weitere Informationen in englischer Sprache

Wie die Katze zum Haustier wurde

Eine neue Studie erforscht die Domestifizierung der Katze mithilfe alter DNA. Demnach erfolgte die Domestifizierung in zwei großen Wellen, die ihre Spur im Erbgut unserer modernen Hauskatze hinterlassen haben. Weitere Informationen in englischer Sprache

[mehr]
Petraglias Arbeit an dem Projekt wird sich auf den Wechsel zwischen nassen und trockenen Phasen auf der Arabischen Halbinsel während der letzten 125 000 Jahren und die Anpassung der Menschen auf diese Klimaänderungen konzentrieren. Weitere Informationen in englischer Sprache.

Michael Petraglia und sein Team erhalten Stipendium des Levehulme Trusts für ihre Forschung zur Ausbreitung des  frühen Menschen aus Afrika heraus

Petraglias Arbeit an dem Projekt wird sich auf den Wechsel zwischen nassen und trockenen Phasen auf der Arabischen Halbinsel während der letzten 125 000 Jahren und die Anpassung der Menschen auf diese Klimaänderungen konzentrieren. Weitere Informationen in englischer Sprache. [mehr]
Workshop der Abteilung ArchäologieTermin: 29./30. Juni 2017Organisatorin: Monica Tromp

Biologische Marker des Wandels in Südostasien und der Inselwelt Südostasiens

Workshop der Abteilung Archäologie
Termin: 29./30. Juni 2017
Organisatorin: Monica Tromp [mehr]
Distinguished Lecturer Seminar SeriesJune 28, 2017, 15:00Hosted by the Department of Archaeology

Matt Sponheimer - Early Hominin Diet: Where are we and where do we go from here?

Distinguished Lecturer Seminar Series
June 28, 2017, 15:00
Hosted by the Department of Archaeology

Douka and ihr Team haben für ihr Projekt zur Suche nach menschlichen Fossilien, insbesondere des Denisova-Menschen, einen ERC Starting Grant erhalten. Weitere Informationen in englischer Sprache

Katerina Douka kommt als  Forschungsgruppenleiterin zur Abteilung  Archäologie

Douka and ihr Team haben für ihr Projekt zur Suche nach menschlichen Fossilien, insbesondere des Denisova-Menschen, einen ERC Starting Grant erhalten. Weitere Informationen in englischer Sprache [mehr]
Florian Ott, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung für Archäologie wurde mit dem Preis für das beste Poster der Vereinigung der Europäischen Geowissenschaftler (EGU) ausgezeichnet.

Florian Ott für bestes, studentisches Poster ausgezeichnet

Florian Ott, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung für Archäologie wurde mit dem Preis für das beste Poster der Vereinigung der Europäischen Geowissenschaftler (EGU) ausgezeichnet.

[mehr]
Das Buch The Oxford Companion to Cheese, mit einem Beitrag von Jessica Hendy wurde mit dem Preis der James Beard Stiftung in der Kategorie Fachbuch ausgezeichnet. Das Buch ist ein Nachschlagewerk mit mehr als 850 Einträgen zu allen Fragen rund um Käse, seine Geschichte, Kultur, Herkunft und Herstellung. Weitere Informationen in englischer Sprache:2017 James Beard Foundation Award Winners

"The Oxford Companion to Cheese" gewinnt Preis der James Beard Stiftung

Das Buch The Oxford Companion to Cheese, mit einem Beitrag von Jessica Hendy wurde mit dem Preis der James Beard Stiftung in der Kategorie Fachbuch ausgezeichnet. Das Buch ist ein Nachschlagewerk mit mehr als 850 Einträgen zu allen Fragen rund um Käse, seine Geschichte, Kultur, Herkunft und Herstellung. 

Weitere Informationen in englischer Sprache:
2017 James Beard Foundation Award Winners

Eine vor kurzem im American Journal of Primatology publizierte Studie präsentiert einen umfassenden Pflanzen-Datensatz für ein Wald Habitat basierend auf Daten von drei Primatenarten Sri Lankas.

Eine neue Isotopenstudie an Regenwaldpflanzen in Sri Lanka macht die Komplexität der Interpretation der stabilen Isotope 13C, 15N und 18O in der Primaten - Ökologie deutlich [in englischer Sprache]

Eine vor kurzem im American Journal of Primatology publizierte Studie präsentiert einen umfassenden Pflanzen-Datensatz für ein Wald Habitat basierend auf Daten von drei Primatenarten Sri Lankas.
Eine neue Studie, die Ende März im Journal of Human Evolution veröffentlicht wurde, belegt die Nutzung der Regenwälder durch den Menschen im Spätpleistozän vor 36 000 Jahren.

Frühester Nachweis für die Nutzung des Regenwaldes durch den Menschen - vor 36 000 Jahren auf Sri Lanka [in englischer Sprache]

Eine neue Studie, die Ende März im Journal of Human Evolution veröffentlicht wurde, belegt die Nutzung der Regenwälder durch den Menschen im Spätpleistozän vor 36 000 Jahren.
Der Europäische Forschungsrat fördert seit 10 Jahren herausragende Projektideen. Nicole Boivin und Michael Petraglia zählten mit Sealinks und Palaeodeserts zu den ersten Preisträgern. Science und die Max-Planck-Gesellschaft berichten: Career success stories of the European Research Council, At 10, Europe`s 'excellence' fund ponders changes, Forschungsförderung mit Köpfchen

10 Jahre ERC

Der Europäische Forschungsrat fördert seit 10 Jahren herausragende Projektideen. Nicole Boivin und Michael Petraglia zählten mit Sealinks und Palaeodeserts zu den ersten Preisträgern.

Science und die Max-Planck-Gesellschaft berichten: Career success stories of the European Research Council, At 10, Europe`s 'excellence' fund ponders changes, Forschungsförderung mit Köpfchen

Im Mai 2017 erscheint unter dem Titel "Human Dispersal and Species Movement in Prehistory" bei Cambridge University Press ein neues Buch mit Essays zur Frage, wie der Mensch den ganzen Planeten besiedelt und seine Ökosysteme dadurch geprägt hat.

Neues Buch: Human Dispersal and Species Movement in Prehistory

Im Mai 2017 erscheint unter dem Titel "Human Dispersal and Species Movement in Prehistory" bei Cambridge University Press ein neues Buch mit Essays zur Frage, wie der Mensch den ganzen Planeten besiedelt und seine Ökosysteme dadurch geprägt hat. [mehr]
Workshop am 20./21. Februar 2017 am MPI für Menschheitsgeschichte.

Megafauna und Methoden: Neue Ansätze zum Studium des Massensterbens der Riesentiere

Workshop am 20./21. Februar 2017 am MPI für Menschheitsgeschichte.

Auch nach dem Aufkommen der Landwirtschaft vor 8000 Jahren lebten Menschen als Jäger und Sammler in den tropischen Waldgebieten Neuguineas.(Pressemitteilung in englischer Sprache)

Persistenz der Lebensstile auf Neuguinea über das Ende der Eiszeit hinaus

6. Februar 2017

Auch nach dem Aufkommen der Landwirtschaft vor 8000 Jahren lebten Menschen als Jäger und Sammler in den tropischen Waldgebieten Neuguineas.
(Pressemitteilung in englischer Sprache) [mehr]
Distinguished Lecturer Seminar Series 25. Januar 2017Gastgeber: Abteilung Archäologie

Matthew J. Collins: Survival and utility of ancient proteins in archaeology (Überleben und Nutzen alter Proteine in der Archäologie)

Distinguished Lecturer Seminar Series
25. Januar 2017
Gastgeber: Abteilung Archäologie
In a new paper in Evolutionary Anthropology, researchers from the Max Planck Institute for the Science of Human History review the evidence for the time-depth and nature of Homo’s relationship with tropical forest environments.

Homo sapiens demonstrates unique tropical forest adaptations

In a new paper in Evolutionary Anthropology, researchers from the Max Planck Institute for the Science of Human History review the evidence for the time-depth and nature of Homo’s relationship with tropical forest environments. [mehr]
Die Geowissenschaft hat das "Zeitalter des Menschen" ausgerufen – jetzt fordern Sozialwissenschaftler eine breite und interdisziplinäre Diskussion.Erle Ellis, Mark Maslin, Nicole Boivin, and Andrew Bauer:Involve social scientists in defining the Anthropocene. Nature, Vol. 540, 8. December 2016

Kein Anthropozän ohne uns!

Die Geowissenschaft hat das "Zeitalter des Menschen" ausgerufen – jetzt fordern Sozialwissenschaftler eine breite und interdisziplinäre Diskussion.
Erle Ellis, Mark Maslin, Nicole Boivin, and Andrew Bauer:
Involve social scientists in defining the Anthropocene. Nature, Vol. 540, 8. December 2016

One of our key research themes is exploring the ways in which biological and cultural processes interact over long-term historic and prehistoric timescales. In a piece published Dec 7 in The Guardian, incoming postdoctoral fellow William Taylor highlights recent archaeological research on climate and ancient nomadic life in Mongolia, discussing implications for the future in the context of anthropogenic climate change.

Archaeology sheds light on Mongolia’s uncertain nomadic future

One of our key research themes is exploring the ways in which biological and cultural processes interact over long-term historic and prehistoric timescales. In a piece published Dec 7 in The Guardian, incoming postdoctoral fellow William Taylor highlights recent archaeological research on climate and ancient nomadic life in Mongolia, discussing implications for the future in the context of anthropogenic climate change. [mehr]
Dr. Jessica Hendy und Dr. Christina Warinner  erhalten für ihr Projekt zur Entwicklungsgeschichte von Milchprodukten und deren Auswirkungen auf das menschliche Genom rund 200 000 Euro Förderung aus den Spendengeldern der Fördernden Mitglieder der Max-Planck-Gesellschaft.

"Das geheime Erbe der Milchbakterien"

15. November 2016

Dr. Jessica Hendy und Dr. Christina Warinner  erhalten für ihr Projekt zur Entwicklungsgeschichte von Milchprodukten und deren Auswirkungen auf das menschliche Genom rund 200 000 Euro Förderung aus den Spendengeldern der Fördernden Mitglieder der Max-Planck-Gesellschaft.
Internationale Konferenz zur Migration des modernen Menschen in der späten Eiszeit am MPI für Menschheitsgeschichte vom 8. bis zum 10. Nov. 2016. Organisator: Prof. Michael Petraglia

Human Dispersals in the Late Pleistocene - Interdisciplinary Approaches Towards Understanding the Worldwide Expansion of Homo sapiens

Internationale Konferenz zur Migration des modernen Menschen in der späten Eiszeit am MPI für Menschheitsgeschichte vom 8. bis zum 10. Nov. 2016. Organisator: Prof. Michael Petraglia
Nicole Boivin bei 3sat nano. Sendetermin 25. Oktober 2016.

Anthropozän. Das Zeitalter der Menschheit hat begonnen

Nicole Boivin bei 3sat nano.
Sendetermin 25. Oktober 2016. [mehr]
Pantropica: an investigation of geographical and temporal diversity in human ‘rainforest prehistories’, Jena October 3-6, 2016.  

 'Green hell' has long been home for humans. Andrew Curry berichtet in Sciene über den "PANTROPICA-Workshop" am MPI für Menschheitsgeschichte.

PANTROPICA Workshop

Pantropica: an investigation of geographical and temporal diversity in human ‘rainforest prehistories’, Jena October 3-6, 2016.

'Green hell' has long been home for humans. Andrew Curry berichtet in Sciene über den "PANTROPICA-Workshop" am MPI für Menschheitsgeschichte.

[mehr]
A multidisciplinary team of scientists recently excavated one of Zanzibar’s most important caves, revealing a complex human occupation history over the last 18,000 years.  Initial occupations by Later Stone Age hunter-gatherers ranged between ~18,000 - 13,000 years ago.  Later peoples inhabited the cave in the late first to early second millennia AD. The new research contrasts with previous excavations and interpretations, painting a radically different picture of human habitation in the Zanzibar Archipelago of Tanzania.

New Excavations in Kuumbi Cave, Zanzibar

A multidisciplinary team of scientists recently excavated one of Zanzibar’s most important caves, revealing a complex human occupation history over the last 18,000 years.  Initial occupations by Later Stone Age hunter-gatherers ranged between ~18,000 - 13,000 years ago.  Later peoples inhabited the cave in the late first to early second millennia AD. The new research contrasts with previous excavations and interpretations, painting a radically different picture of human habitation in the Zanzibar Archipelago of Tanzania. [mehr]
Pressemitteilung zu: Boivin, N. L.; Melinda Zederc, M.; Fullerd, D.; Crowthere, A.; Larsonf, G.; Erlandsong, J.; Denhamh, T.; Petraglia, M. D.: Ecological consequences of human niche construction: Examining long-term anthropogenic shaping of global species distributions. Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America 113 (23), S. 6388-6396 (2016)

Seit Jahrtausenden beeinflusst der Mensch das Ökosystem

6. Juni 2016

Pressemitteilung zu: Boivin, N. L.; Melinda Zederc, M.; Fullerd, D.; Crowthere, A.; Larsonf, G.; Erlandsong, J.; Denhamh, T.; Petraglia, M. D.: Ecological consequences of human niche construction: Examining long-term anthropogenic shaping of global species distributions. Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America 113 (23), S. 6388-6396 (2016)
 
Zur Redakteursansicht
loading content