Kluge Hunde

Wir erforschen die kognitiven Fähigkeiten von Hunden und suchen Teilnehmer. Die Studien werden in spielerischer Weise durchgeführt.

Teilnehmer gesucht!

Wir erforschen die kognitiven Fähigkeiten von Hunden und suchen Teilnehmer. Die Studien werden in spielerischer Weise durchgeführt. [mehr]

Neueste Publikationen

1.
Krause-Kyora, B.; Susat, J.; Key, F. M.; Kühnert, D.; Bosse, E.; Immel, A.; Rinne, C.; Kornell, S.-C.; Yepes, D.; Franzenburg, S. et al.; Heyne, H. O.; Meier, T.; Lösch, S.; Meller, H.; Friederich, S.; Nicklisch, N.; Alt, K. W.; Schreiber, S.; Tholey, A.; Herbig, A.; Nebel, A.; Krause, J.: Neolithic and medieval virus genomes reveal complex evolution of Hepatitis B. eLife (2018)
2.
Schuenemann, V. J.; Avanzi, C.; Krause-Kyora, B.; Seitz, A.; Herbig, A.; Inskip, S.; Bonazzi, M.; Reiter, E.; Urban, C.; Dangvard Pedersen, D. et al.; Taylor, G. M.; Singh, P.; Stewart, G. R.; Velemínský, P.; Likovsky, J.; Marcsik, A.; Molnár, E.; Pálfi, G.; Mariotti, V.; Riga, A.; Belcastro, M. G.; Boldsen, J. L.; Nebel, A.; Mays, S.; Donoghue, H. D.; Zakrzewski, S.; Benjak, A.; Nieselt, K.; Cole, S. T.; Krause, J.: Ancient genomes reveal a high diversity of Mycobacterium leprae in medieval Europe. PLoS Pathogens 14 (5), S. 1 - 17 (2018)
3.
Blinkhorn, J.: Buddha Pushkar revisited: Technological variability in Late Palaeolithic stone tools at the Thar Desert margin, India. Journal of Archaeological Science: Reports 20, S. 168 - 182 (2018)
4.
Krause-Kyora, B.; Nutsua, M.; Boehme, L.; Pierini, F.; Pedersen, D. D.; Kornell, S.-C.; Drichel, D.; Bonazzi, M.; Möbus, L.; Tarp, P. et al.; Susat, J.; Bosse, E.; Willburger, B.; Schmidt, A. H.; Sauter, J.; Franke, A.; Wittig, M.; Caliebe, A.; Nothnagel, M.; Schreiber, S.; Boldsen, J. L.; Lenz, T. L.; Nebel, A.: Ancient DNA study reveals HLA susceptibility locus for leprosy in medieval Europeans. Nature Communications (2018)
5.
Shipton, C.; Roberts, P.; Archer, W.; Armitage, S. J.; Bita, C.; Blinkhorn, J.; Courtney-Mustaphi, C.; Crowther, A.; Curtis, R.; Errico, F. d. et al.; Douka, K.; Faulkner, P.; Groucutt, H. S.; Helm, R.; Herries, A. I. R.; Jembe, S.; Kourampas, N.; Lee-Thorp, J.; Marchant, R.; Mercader, J.; Marti, A. P.; Prendergast, M. E.; Rowson, B.; Tengeza, A.; Tibesasa, R.; White, T. S.; Petraglia, M. D.; Boivin, N.: 78,000-year-old record of Middle and Later stone age innovation in an East African tropical forest. Nature Communications (2018)
6.
Ingicco, T.; Bergh, G. D. v. d.; Jago-on, C.; Bahain, J.-J.; Chacón, M. G.; Amano, N.; Forestier, H.; King, C.; Manalo, K. A.; Nomade, S. et al.; Pereira, A. M.; Reyes, M. C.; Sémah, A.-M.; Shao, Q.; Voinchet, P.; Falguères, C.; Albers, P. C. H.; Lising, M.; Lyras, G.; Yurnaldi, D.; Rochette, P.; Bautista, A.; Vos, J. d.: Earliest known hominin activity in the Philippines by 709 thousand years ago. Nature 557 (7704), S. 233 - 237 (2018)
7.
Roberts, P.; Gillingwater, T. H.; Lahr, M. M.; Lee-Thorp, J.; MacCallum, M.; Petraglia, M. D.; Wedage, O.; Heenbanda, U.; Wainnya-laeto, U.: Historical tropical forest reliance amongst the Wanniyalaeto (Vedda) of Sri Lanka: an isotopic perspective. Human Ecology: an interdisciplinary journal (2018)
8.
Judd, M. A.; Walker, J. L.; Ventresca Miller, A. R.; Razhev, D.; Epimakhov, A. V.; Hanks, B. K.: Life in the fast lane: Settled pastoralism in the Central Eurasian Steppe during the Middle Bronze Age. American Journal of Human Biology, e23129 (2018)
9.
Rama, T.; List, J.-M.; Wahle, J.; Jäger, G.: Are automatic methods for cognate detection good enough for phylogenetic reconstruction in historical linguistics? (2018)
10.
Hanot, P.; Bochaton, C.: New osteological criteria for the identification of domestic horses, donkeys and their hybrids in archaeological contexts. Journal of Archaeological Science 94, S. 12 - 20 (2018)

Ein Verzeichnis aller Publikationen des Instituts finden Sie hier.

Veranstaltungen

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7
Heirloom Microbes Project: Proteomics Workshop

vom 07.05.2018 09:30 Uhr bis zum 18.05.2018 15:00 Uhr

8
Heirloom Microbes Project: Proteomics Workshop

vom 07.05.2018 09:30 Uhr bis zum 18.05.2018 15:00 Uhr

9
Heirloom Microbes Project: Proteomics Workshop

vom 07.05.2018 09:30 Uhr bis zum 18.05.2018 15:00 Uhr

10
Heirloom Microbes Project: Proteomics Workshop

vom 07.05.2018 09:30 Uhr bis zum 18.05.2018 15:00 Uhr

11
Heirloom Microbes Project: Proteomics Workshop

vom 07.05.2018 09:30 Uhr bis zum 18.05.2018 15:00 Uhr

12
Heirloom Microbes Project: Proteomics Workshop

vom 07.05.2018 09:30 Uhr bis zum 18.05.2018 15:00 Uhr

13
Heirloom Microbes Project: Proteomics Workshop

vom 07.05.2018 09:30 Uhr bis zum 18.05.2018 15:00 Uhr

14
Heirloom Microbes Project: Proteomics Workshop

vom 07.05.2018 09:30 Uhr bis zum 18.05.2018 15:00 Uhr

15
Heirloom Microbes Project: Proteomics Workshop

vom 07.05.2018 09:30 Uhr bis zum 18.05.2018 15:00 Uhr

16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte

Institutsprofil

Das Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte (MPI-SHH) in Jena wurde 2014 gegründet, um grundlegende Fragen der menschlichen Evolution und Geschichte seit der Steinzeit zu erforschen. Mit seinen drei interdisziplinären Abteilungen – der Abteilung für Archäogenetik (Direktor Johannes Krause), der Abteilung für Archäologie (Direktorin Nicole Boivin) sowie der Abteilung für Sprach- und Kulturevolution (Direktor Russell Gray) – verfolgt das Institut eine dezidiert integrierende Wissenschaft der Menschheitsgeschichte, die den traditionellen Graben zwischen Natur- und Geisteswissenschaften überwindet. [mehr]


Aktuelles

In einem neuen Video von Latest Thinking, spricht Russell Gray über seine Studien über die kooperativen Fähigkeiten von Bergpapageien und welche Lehren über uns selbst wir daraus ziehen können.

"Haben Bergpapageien kooperative Fähigkeiten?"

In einem neuen Video von Latest Thinking, spricht Russell Gray über seine Studien über die kooperativen Fähigkeiten von Bergpapageien und welche Lehren über uns selbst wir daraus ziehen können. [mehr]
Eine neue App soll Einblicke in die Entstehung von Sprachen eröffnen.

Spielend die Sprachforschung unterstützen

Eine neue App soll Einblicke in die Entstehung von Sprachen eröffnen. [mehr]
Datum & Uhrzeit: 16.052018, 15:30Raum: Villa V14Gastgeber: Johannes Krause, Abteilung Archäogenetik

Distinguished Lecture von Ludovic Orlando: Tracking Six Millenia of Horse Selection, Admixture and Management with Complete Genome Time-Series

Datum & Uhrzeit: 16.052018, 15:30
Raum: Villa V14
Gastgeber: Johannes Krause, Abteilung Archäogenetik [mehr]
Der Fund von Michael Petraglia, Huw Groucutt und Kollegen wurde durch den Präsident der Saudischen Kommission für Tourismus und Nationales Erbe, Prinz Sultan bin Salman, angekündigt.

Human footprints found in northwestern Saudi Arabia near the city of Tabuk could be more than 85,000 years old

Der Fund von Michael Petraglia, Huw Groucutt und Kollegen wurde durch den Präsident der Saudischen Kommission für Tourismus und Nationales Erbe, Prinz Sultan bin Salman, angekündigt. [mehr]
Forscher entdecken eine große genetische Diversität der Erreger im mittelalterlichen Europa.

Ursprung der Lepra könnte in Europa liegen

Forscher entdecken eine große genetische Diversität der Erreger im mittelalterlichen Europa. [mehr]
Eine aktuelle Studie beweist, dass virale DNA aus prähis-torischen Proben gewonnen werden kann und dass das Hepatitis-B-Virus seit mindestens 7.000 Jahren in Europa vorkommt.

Hepatitis-B-Virus aus der Steinzeit entschlüsselt

Eine aktuelle Studie beweist, dass virale DNA aus prähis-torischen Proben gewonnen werden kann und dass das Hepatitis-B-Virus seit mindestens 7.000 Jahren in Europa vorkommt. [mehr]
Der erste umfassende archäologische Befund aus einer Höhle nahe der Küste Kenias reicht von der Mittleren Steinzeit bis in die Eisenzeit und dokumentiert kulturelle, technologische und symbolische Innovationen, die vor rund 67.000 Jahre begannen.

Archäologische Funde aus 78.000 Jahren belegen frühe kulturelle Innovationen in Ost-Afrika

Der erste umfassende archäologische Befund aus einer Höhle nahe der Küste Kenias reicht von der Mittleren Steinzeit bis in die Eisenzeit und dokumentiert kulturelle, technologische und symbolische Innovationen, die vor rund 67.000 Jahre begannen. [mehr]
Ein internationales Forschungsteam stieß auf die ältesten Nachweise für die Bevölkerung der Phillipinen durch Homini. Diese Funde, welche an der Ausgrabungsstätte von Kalinga entdeckt wurden (Rizal Gemeinde, Kalinga Provinz, Insel Luzon), wurden auf ein Alter von 709.000 Jahren geschätzt.

Schon vor 700.000 Jahren siedelten auf den Philippinen Menschen

Ein internationales Forschungsteam stieß auf die ältesten Nachweise für die Bevölkerung der Phillipinen durch Homini. Diese Funde, welche an der Ausgrabungsstätte von Kalinga entdeckt wurden (Rizal Gemeinde, Kalinga Provinz, Insel Luzon), wurden auf ein Alter von 709.000 Jahren geschätzt. [mehr]
Ein internationales Forschungsteam konnte zeigen, dass einige indigene Jäger und Sammler in Sri Lanka bis ins 19. Jh. hauptsächlich von den Ressourcen der Tropenwälder lebten, während andere Nutzpflanzen anbauten und Handel trieben. (Weitere Informationen in englischer Sprache)

Lebenshaltung auf Sri Lanka basierte teilweise bis ins 19. Jh. auf Waldressourcen

Ein internationales Forschungsteam konnte zeigen, dass einige indigene Jäger und Sammler in Sri Lanka bis ins 19. Jh. hauptsächlich von den Ressourcen der Tropenwälder lebten, während andere Nutzpflanzen anbauten und Handel trieben. (Weitere Informationen in englischer Sprache) [mehr]
Patrick Roberts von der Abteilung für Archälogie erhält den diesjährigen Wissenschaftspreis des Beutenberg-Campus Jena e. V. als bester Nachwuchswissenschaftler. Patricks Arbeit ermöglicht neue Einblicke in das Verhältnis zwischen Menschen und Tropenwäldern in der Vergangenheit. Herzlichen Glückwunsch!

Patrick Roberts erhält Wissenschaftspreis des Beutenberg-Campus

Patrick Roberts von der Abteilung für Archälogie erhält den diesjährigen Wissenschaftspreis des Beutenberg-Campus Jena e. V. als bester Nachwuchswissenschaftler. Patricks Arbeit ermöglicht neue Einblicke in das Verhältnis zwischen Menschen und Tropenwäldern in der Vergangenheit. Herzlichen Glückwunsch!
Schüler entdecken die Geschichte der Menschheit durch spannende Experimente.Datum:  26.04.2018Uhrzeit:  09:00 - 13:00Gastgeber:  Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte

Forsche Schüler Tag 2018

Schüler entdecken die Geschichte der Menschheit durch spannende Experimente.
Datum:
26.04.2018
Uhrzeit: 09:00 - 13:00
Gastgeber: Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte [mehr]
Das erste in Saudi-Arabien entdeckte menschliche Fossil ist rund 90.000 Jahre alt und stammt damit aus einer Zeit, als eine seendurchsetzte Graslandschaft die heutigen Wüsten bedeckte.

Frühe moderne Menschen drangen viel weiter nach Eurasien vor als bisher bekannt

Das erste in Saudi-Arabien entdeckte menschliche Fossil ist rund 90.000 Jahre alt und stammt damit aus einer Zeit, als eine seendurchsetzte Graslandschaft die heutigen Wüsten bedeckte.

[mehr]
Piers Kelly ist der Ko-Editor dieses neuen Bands über Australische Verwandschaftssysteme. Dieses ist einzigartig in Australien, denn der Kontinent besitzt ein vielseitiges und verzahntes System von indigener, sozialer Organisation. Entstanden aus dem groß angelegten AustKin Projekt, soll dieses Buch die innovative Forschung einer Bandbreite von Autoren mit Spezialisierung auf Verwandschaftssysteme und soziale Kategorien in Australien darstellen.

Neues Buch: Skin, Kin and Clan – The dynamics of social categories in Indigenous Australia

Piers Kelly ist der Ko-Editor dieses neuen Bands über Australische Verwandschaftssysteme. Dieses ist einzigartig in Australien, denn der Kontinent besitzt ein vielseitiges und verzahntes System von indigener, sozialer Organisation. Entstanden aus dem groß angelegten AustKin Projekt, soll dieses Buch die innovative Forschung einer Bandbreite von Autoren mit Spezialisierung auf Verwandschaftssysteme und soziale Kategorien in Australien darstellen.

[mehr]
Datum & Uhrzeit: 5. April 2018, 9:00 - 18:00 UhrRaum: Villa V14Gastgeber: Alision Crowther, Abteilung Archäologie

the Future oft he PAST – Neue archäologische Forschung nähert sich dem kulturellen und biologischem Austausch der Urgeschichte an

Datum & Uhrzeit: 5. April 2018, 9:00 - 18:00 Uhr
Raum: Villa V14
Gastgeber: Alision Crowther, Abteilung Archäologie [mehr]
Das Malbuch „Abenteuer in der Archäologie“ wurde in über ein Dutzend Sprachen übersetzt und an Mitarbeiter und Freunde in fernen und nahen Ländern wie Mongolien und Mexico verteilt.

"Abenteuer in der Archäologie" - Ein Malbuch bereist die Welt

Das Malbuch „Abenteuer in der Archäologie“ wurde in über ein Dutzend Sprachen übersetzt und an Mitarbeiter und Freunde in fernen und nahen Ländern wie Mongolien und Mexico verteilt.

[mehr]
 
Zur Redakteursansicht
loading content